Am Wochenende vom 06.-08.11.15 waren Tobi und Ben vom GMW beim CFR Modul 1 von MSN, welches auf dem Gelände Bunker Erich (Area E) in Erndtebrück stattfand.

Auch wenn der Bericht jetzt etwas später als geplant kommt, so soll er nun einen kleinen Einblick in das Modul vermitteln.
Neben uns waren Einzelne Personen und Teams wie: Recon EE e.V., den Hitbusters, sowie die Teams JTF14, Taskforce 47/11 und Danger Close beim Event vertreten. (Bitte um Nachricht wenn ich wen vergessen habe, es sollen alle erwähnt werden wenn gewünscht!)
Teilweise alt bekannte Gesichter, teilweise auch neue und wie immer in einer super Atmosphäre!


Das CFR Modul oder auch TCCC steht für Tactical Combat Casualty Care, die Taktische Verwundetenversorgung. TCCC besteht aus drei Phasen. CUF (Care und Fire), TFC (Tactical Field Care) und TEC (Tactical Evacuation Care).

Diese 3 Phasen wurden zwar behandelt, doch lag das Hauptaugenmerk auf der ersten Phase. de, CUF (Care under Fire). Der TCCC Kurs richtete sich an alle die sich im Bereich MilSim-Medic spezialisieren wollen, aber gerade die erste Phase ist auch für jeden Einzelschützen von großer Bedeutung!
Angepasst auf die MilSim-Airsoft Schiene wurde der Kurs von Wolfman und DoC geleitet und die beiden haben einen hervorragenden Job gemacht!
Die gesamte Planung war richtig gut, es passte von den angesetzten Zeiten einfach super dieses mal und durch die Top Mitarbeit jedes einzelnen wurde das Event ein richter Erfolg!

Die Lernziele wurden von allen erfolgreich umgesetzt und die Anwendung klappte auch unter Stress recht gut, weil das Zusammenspiel einfach super geklappt hat!
Der einzelne lernte die Phasen des TCCC kennen, kann nun das TQ anwenden, oder aber Tragetechnicken und Transporthilfen anwenden und nutzen. Der einzelne kennt die Maßnahmen nach MASCAL und SERVA und könnte über Funk einen )-Liner absetzten.

Zum Kursprogram... Am Samstag Morgen gab es ein lecker Frühstück mit Brötchen und Aufstrich und es ging erst einmal zum Theoretischen Teil. Hier wurde das anlegen des TQs und die vers. Transporttechniken erklärt, sowie Rettungsgriffe gezeigt und geübt.
Danach folgten dann die Drills in Teams und es wurde alles geübt. Jeder konnte die einzelnen Verfahren üben.

So wurde dann auch das TCCC in einem Erkundungstrupp zu je 4-5 Mann geübt, wo es erst galt die Feuerüberlegenheit herzustellen und dann den Verletzten erst einmal weg zu schaffen. Wer umfällt wurde immer angesagt und so mussten alle recht spontan reagieren.

Auf dem folgendem Bild sieht man das mit der Erstversorgung begonnen wurde, hier unser Tobi, nachdem der Verletzte aus der "Heißen Zone" geborgen werden konnte. Eine Sicherung wurde aufgebaut, dass der CRF seinen Job machen konnte.

Nachdem die fordernden Drill durch waren ging es direkt weiter zu einem Theoretischen Teil der nochmal alle forderte.
Danach wie üblich bei MSN wurde die MiniOP für den Sonntag Morgen geplant, nachdem die Teams eingeteilt waren und die Befehlsausgabe stattgefunden hat.
Die Isolationsphase begann und so wurde die Ausrüstung vorbereitet und es ging am Sonntag früh nach schnellem kurzen Frühstück um 7.45h direkt in der Lage los.

Ein Erkundungstrupp wurde überfallen. Es gab Verwundete und diese mussten geborgen werden. Die QRF setzte sich in Bewegung um den Erkundungstrupp zu unterstützen und um die Verwundeten da raus zu holen.